Mittwoch, 30. Dezember 2009

Samstag/Sonntag

You know the drill: Macht mal Vorschläge für das Samstags und Sonntag Training.

MTW

Dienstag, 29. Dezember 2009

Zucker verstreut...^^

Yo, hier mal kurz meine Meinung zum heutigen PKjam in Hannover:

Der Jam an sich war nix besonderes. Ich hab jetzt schon ein paar Jams mitgemacht und auch der heutige unterschied sich nicht von der Masse. Viel zu viele Traceure besetzen einen Spot, ein oder zwei machen dann ganz dicke Moves, während der Rest sich die Hände wund klatscht vor glorifizierender Begeisterung.

Zu letzterem kam es in Hannover noch nicht mal, weil der Großteil der Anwesenden nur rumstand, einen Vault gemacht hat und sich dann mit Fast-Food ên mass eingedeckt hat.
Wir müssen wahrscheinlich wie Freaks auf die gewirkt haben mit Aufwärmen, Animalwalk und allem^^.

Wenn ich nur von mir spreche, kann ich behaupten, dass ich mich trotz handicap mehr bewegt habe als die meisten. Flow entsteht da scheinbar nur für die one-at-a-time-moves und die nächste Unterredung wo es denn eine Frittenstube gibt.
Vorallem Läufe sind da scheinbar nicht so angesagt, wobei sich der Raschplatz hinterm HBF aber super für so etwas eignet. Überhaupt haben mir die Spots sehr gefallen, gerade wegen den vielen Varianten an einem Ort, während wir hier in Dortmund für ähnliche Sachen erst den Spot wechseln müssen.

Trainiert haben wir trotzdem prima. (Super passe muraille Serhiy!)

Was das ganze aber vorallem für mich versüßt hat, war, dass wir als Team dort waren und uns mit unserem abgefreakten Humor ständig gute Laune gemacht haben.

War ne feine Sache Leute! Beim nächsten Roadtrip (Lisses?!) wär ich gerne wieder mit dabei!


MTW

Montag, 28. Dezember 2009

Sonntag, 27. Dezember 2009

Making of B13

Was man doch so alles findet wenn man etwas rumsurft...
Das ist rare material vom Dreh des ersten District 13 Films mit David Belle.
Man sieht, dass damals, anders als beim zweiten Teil, kaum mit Drahtseilen, Matten, etc. gearbeitet wurde. Warum auch?! Schließlich hat David die meisten Sprünge auch schon vor dem Filmdreh gemacht.

http://www.youtube.com/watch?v=SZUkWOsnLe0&feature=related

Und weil es so schön ist, hier noch einmal die beste Szene aus dem Film: (Wie du kennst den Film nicht?! Was liest du das hier noch?!? Besorgs dir^^)

http://www.youtube.com/watch?v=01du2W6VJis&feature=related


Unnnnnd der letzte Jump nochmal im Reallife! ...sie nannten ihn auch
"Bouncing-Belle" ^^

http://www.youtube.com/watch?v=97IYe8RqYQc&feature=related

...vergesst nicht: Er kann solche Sachen nur machen weil er durch sein Training härter als Kruppstahl und dem Zeug aus denen Wolverines Zahnstocher bestehen, geworden ist!


MTW

David Belle in Berlin Anno 2006

Alt aber immer noch gut!

http://www.youtube.com/watch?v=XxoCWSmxKN4

MTW

H-H-H-H-Hannover

Also einfach nochmal der Vollständigkeit halber:

Zeit: 9.00 Uhr (seid pünktlich!!!!!!!)
Ort: Stadthaus, schaut euch einfach nach dem wunderschönsten roten Gefährt um und steigt da ein.
Voraussichtliches Wetter: Sonnig, abends schnee
Voraussichtliche Ankunft: Kurz vor halb 11


So ich hoffe das sind genug Informationen, man sieht sich

Robert

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Training jetzt doch am Sonntag, den 27.12.09




Tja Freunde,
wir trainieren jetzt doch erst Sonntag.
Treffpunkt ist der Kletterturm in Dorstfeld um 13 Uhr.

Da meine Nerven gerade Blank liegen bleibt es aber DEFINITIV bei diesem Termin...hoffe ich doch^^



MTW

Frohe Weihnachten euch Atzen^^



Ich weiß ja nicht was ihr so kriegt, aber für mich ist die Gesundheit immer noch das beste Geschenk.

"Marry X-mas everybody!, spread the love, love for family, love for the movement, love for archiving everthing you want, love for choosing to fall or not to fall, love for parkour and football, go to 3run.u"
...Wat Chase?! Was suchst du denn hier? Zurück in den Regen mit dir!

MTW

Chase Armitage 2009

Tja Thorsten, jetzt sitzt er alleine in der Turnhalle^^

http://www.youtube.com/watch?v=W52wUwk5P7o&feature=sub

WTF?! HEllBOY und Harry Potter?! Ich will auch ne Gastrolle in der nächsten Stromberg-Season^^


MTW

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Such den Robert!

http://www.youtube.com/watch?v=Ljrmkr014qE&feature=sub

Jau endlich gibts Part 1 von dem Parkour Generations Rendezvous 4 wo auch unser Potter teilgenommen hat.

Neben neuen sadistischen Aufwärmübungen von PK Gen und Majestic Forces (Die ich bestimmt nicht verwenden werde...WUHAHAHAHAHA) gibts also auch den "Robert-such-Bonus!"

Wer findet ihn? Also einmal ist er bestimmt zu sehen^^


MTW

Happy Birthday Harry! -> Training am Samstag, den 26. 12. 2k9



Jo, wie schon im vorigen Post besprochen, verlegen wir dieses Mal unser Sonntagstraining auf den Samstag um Fit für den Kampf mit Cell am 29.ten zu sein...oder so ähnlich^^

Ich weiß, das hört sich jetzt nach Quantenmechanik und Zeitdilatation an, aber im Prinzip heißt es nur, dass wir uns einen Tag VORHER zum Training treffen ;-)

Und Voten müsst ihr auch nicht mehr, da sich unser lieber Potter geopfert hat, und heute ein Jahr älter wird! Neben Gratulationen und 24 Karätigen Diamanten erwartet er, dass wir am Samstag am Dorstfeldischen Kletterturm um 13 Uhr erscheinen. Sollte ja nun für euch leicht zu finden zu sein. (Bei Problemem verweise ich auf den sensationellen älteren Post in unserem Blog, wo der Weg beschrieben wird -> Suchen!)

Ergo finden wir uns alle am Samstag in bester Laune in Dorstfeld ein.

Happy Birthday Robert! ...und allen, die ich bis Samstag nicht mehr sehe ein schönes Hannukka!


MTW

Dienstag, 22. Dezember 2009

4 Elements Parkour

Yo, das Video ist schon älter aber ich finde es immer noch genial!

http://www.youtube.com/watch?v=Qj84H_AJqcU


MTW

Mein Vorschlag

Hey, da es am 29.ten ja nach Hannover geht, dachte ich mir, dass wir das Sonntagstraining auf den Samstag legen, damit wir genug Ausruhzeit bis zum Dienstag haben.

Was haltet ihr davon und wohin soll es eurer Meinung nach gehen?

Start ab 13 Uhr?!

Ich wäre für Gartenstadt/Hörde^^


MTW

Sonntag, 20. Dezember 2009

Bock auf Lisses?!

http://www.youtube.com/watch?v=WgJGNRcJk5s

...Ist zwar von PKone aber manchmal verteilt auch der Teufel Candys.


MTW

Ashigaru Next Gen

http://www.youtube.com/watch?v=JReE2RPRWs0&feature=sub

...ohne Worte...(oder doch: Irgentwer sollte mal nach Frankfurt cruisen und denen allen die Beine brechen ;-P)


MTW

Samstag, 19. Dezember 2009

Xmas Training

Wer Lust hat dem kommenden Weihnachtswahnsinn zu entfliehen, ist hiermit aufgerufen
Vorschlaege fuer ein geiles ATC Weihnachtstrainingsprogramm zu posten.
Ich waere z.B. fuer das GSG in Brackel oder die Gesamtschule Gartenstadt.
So haut in die Tasten!

Marvin

Sonntags Training FINAL (news) FLASH!!!



Maaaan...was für eine schwere Geburt!

Es geht morgen in die Nordstadt. Yogi und Marvin haben wohl einige interessante Spots entdeckt. Lasst euch, wie ich mich^^, überraschen! Treffpunkt ist um 13 Uhr Haupteingang Hoeschpark. Ihr wisst ja wo das ist. Alle anderen-> Googlemaps!

Wenn es Regen bzw. Schneeregen geben sollte wird an der Metro trainiert.


MTW

Freitag, 18. Dezember 2009

Dienstag, 15. Dezember 2009

Ashigaruworkshop am 9.1.2010

Im Januar nächsten Jahres findet in Frankfurt mal wieder ein, von Ashigaru ausgerichteter Workshop statt. Da ich schon mal Anfang des Jahres an diesem Event teilgenommen habe, kann ich nur sagen, dass das echt fun macht!

Der Workshop ist in so einer ehemaligen Kirche und die haben super Sachen aufgebaut. Allerdings ist das Ganze eher was für Leute die sich schon mit sich selber beschäftigen können (nicht fasch verstehen Kevin - Du Lulli^^) weil ihr aufgrund der hohen Teilnehmerzahl (Letzes Mal waren es 150) nicht damit rechnen könnt, dass die auf jeden individuell eingehen.
Kostenpunkt 15 Euro plus Fahrtickets (vielleicht bilden wir ne Fahrgemeinschaft wie nach Hannover?!)

http://www.ashigaru.de/index.html


Wenn ihr darauf Lust habt meldet euch in den Kommentaren.

MfG,


MTW

Parkour Feminino

Hier mal ein Video von den Traceuses Brasil:

Feminino Parkour

me gusta ^^

Marvin

Montag, 14. Dezember 2009

Oh lasset den Lulli entscheiden...

Yo ihr crazy Jumpa!
Ich hab jetzt schon ne Anfrage gekriegt, das Voting für das nächste Sonntagstraining reinzustellen.
(Ich weiß verrückt, da besagter Lulli bestimmt eh nicht kommt weil es so bitterböse kalt ist)

Egal. Ich hab gerade mal Ausnahmsweise keine Ahnung wo es hingehen soll also ist das eure Gelegenheit, mal die genialsten Spots hervor zukramen.
Überraschst mich mit der Bathöhle, dem Wäschegarten der Großoma, dem Hinterhof des Pentagons etc.

NOW is Your Chance!


MTW

krafttraining entfällt

heute kein krafttraining

Samstag, 12. Dezember 2009

Treffpunkt für Morgen

13:00 Uhr U-Bahn Haltestelle Harkortstraße in Dortmund Hombruch.

Was? Du hast kein Plan wie man dahin kommt? Käptn Katographie?

"Nein Jünger! Aufklärung ist der der Ausweg aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit, sagte einst ein berühmter Senfschlürfer!
Benutze er folglich besagtes G.O.O.G.L.E (MAPS!) um diese mysteriöse Ortschaft zu identifizieren."

War das hilfreich? Nein? Gut^^

Wir sehen uns Morgen.

MTW

Training Morgen, Sonntag, den 13.12.09

Nach Voting gehts bei gutem Wetter morgen nach Hombruch. (Bei schlechtem Metro)
Wäre cool, wenn ihr euren Treffpunkt selber organisieren könntet. Mein Vorschlag wäre ja, an den Westfalenhallen treffen und dann duch dir Bolmke joggen^^
Aber da ich nicht kommen werde weil ich immer noch den Urban Idiots-Style schieben muss, überlass ich das euch.


MTW

Freitag, 11. Dezember 2009

11 Jahre...und lässt mich alt aussehen^^

http://www.youtube.com/watch?v=GnJLGPdyt6k&feature=subtivity

Ist eigentlich als Inspiration und Motivation für unsere Mädels gedacht aber ich denke Impressive ist die Kurze für uns alle.
Proportional springt die weitere Prezis als ich und die Parkourgrundlagen und mehr sitzen echt gut. ...wenn nur der ein oder andere unnötige Drop nicht wäre... Im Wachstumsalter kommt so eine Belastung nicht so gut.

Enjoy the child!

Michael Jackso...MTW^^

Krafttraining Montag 14.11

Montag ist wieder Krafttraining
Ort wieder Westfallenhallen
Zeit: 16.30 uhr

Trainiert wird bei jedem wetter, da ich jetzt auch überdachte möglichkeiten gefunden habe.

Für alle die Motivation brauchen
http://www.youtube.com/watch?v=obdd31Q9PqA

Naïm - Dances with Walls

Hach zum verlieben die videos vom guten Naïm

Naïm - Dances with Walls

Thorsten

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Wo rollt der Rubel am Sonntag, den 13.12.Zweitausendundneun?!

Yo bonita Senôrita!

Wo solls am Sonntag bloß hingehen?! Vorsicht das Voting ist heiß und fettig! Nur heute bei Mediamarkt: der unglaubliche Vorschlag, dass ihr ja mal einen Trip zur Ruhruni organisieren könntet! (Nein Alter! Das ist zu weit weg und von da finden Toto, Vogelscheuche, Löwe, Zinnmann und ich nie wieder zurück nach Kansas!)


Okay...
Ansonsten Dortmund intern: Hannibal und nähere nordstädtische Umgebung oder Hombruch-City Baybeee!
Ja, der besagte Ort an dem jenes legendäre Traceurteam entstand, dass sich NRW-Jumper nannte^^
Näheres zu Vice City...oder auch Hombruch, wie es in der Dortmunder Ghettosprache bezeichnet wird, lässt sich von unserem Mann vor Ort, dem Thorsten, erfahren.
Mögliche Spots vor Ort wären zum einen Throstens Schule, die von uns krafttrainingsmäßig auch schon ausgelastet wurde, der REAL-Markt Parkplatz mit seinen Möglichkeiten (Katze über 1,60 m Zaun WOOOOOHOOOOOOO!!!)
oder bei garstig gutem Wetter gar die Bolmke mit ihren hinreißenden Waldtrainingsmöglichkeiten.

MfG, ihr T.U.I (Traceur-Umgebungs-Information) Reiseleiter!


MTW

London Baby!

http://www.youtube.com/watch?v=M8bbLMHDP_s&feature=subtivity#movie_player

Man achte auf die Katzen bei 1:29 Minuten und staune Bauklötze...


MTW

Montag, 7. Dezember 2009

Yamakasi/Majestic Force - Herald Tribune

http://www.youtube.com/watch?v=h6B0EA5t7o8&feature=sub


MTW

Leute...

Wenn für Sonntag (allgemein) nichts im Blog steht, weil wir verhindert sind, dann hindert euch natürlich keiner daran euch selber zu organisieren. Ihr könnt z.B einfach schreiben wann und wo ihr trainiert und darauf hoffen dass welche kommen. Nen bisschen Selbstständigkeit ist immer gut. Was auch immer, einfach ma aufstehn, rausgehn und trainieren bis die muskeln erschlaffen danach könnt ihr texte verfassen, die rapper erblassen lassen, die gabe, schwierig zu erfassen manifestiert sich nur in sachen die sich aufraffen und noch ein draufpacken und darüber auch noch lachen. peace out

Sonntag, 6. Dezember 2009

Krafttraining montag 7.12

Das Krafttraining fällt morgen natürlich nicht aus, jeder der zum Interview kommt muss auch das Krafttraining mitmachen. Nochmal wichtig, es wurde wegen der Helligkeit vorverlegt auf 15.45 damit wir spätestens um 16 uhr anfangen können

Freitag, 4. Dezember 2009

[ATC Intern] Youtube <-> Vimeo

Mafuba Freunde!

Wie wir alle schon gemerkt haben, entwickelt sich Youtube, seite es von Google aufgekauft worden ist, immer mehr zu einer kommerziellen Werbeplattform, die zwar nette Funktionen für Videosharing und Uploads bietet, aber in ihrer Funktion längst nicht mehr die Beste ist. Lange Ladezeiten, unzureichende Serverauslastungen und vor allem die nervigen WMG oder Sony Audioblockaden sind eigentlich Grund genug, Youtube den Rücken zu kehren. Aber wie so oft in der Computerwelt ist das schlechte System jenes, was am meisten frequentiert wird.

D.h. wir werden auch weiterhin unsere Videos über unseren YT-Channel http://www.youtube.com/user/atcparkour vertreiben. Ich hab mir aber auch einmal die Freiheit genommen, für uns einen Account bei Vimeo zu erstellen, da man dort auch Videos über 10 Minuten länge hochladen kann, und wie Olegs - Out of Time bewiesen hat, nicht mit einer Musikblockade rechnen muss.
Falls also wieder mal Probleme auftreten, wenn ihr eure Videos hochladen wollt, könnt ihr eurer Orginalkonzept auch über den Vimeochannel zeigen, bis ihr einen passenden Track gefunden habt, den Youtube durchgehen lässt.

Bei der Gestaltung des Vimeochannels könnt ihr auch jederzeit kreativ werden.
http://vimeo.com/atcparkour Für den Log In benutzt ihr einfach unsere googlemail Addresse und das Passwort, was wir auch für die Emails verwenden. (Wär´s vergessen hat, fragt mich.)


MTW

Donnerstag, 3. Dezember 2009

Sonntagstraining, 6.12.2009

Advent, Advent die Hütte brennt!

Wo wollt ihr am Sonntag trainieren?
Gebe zu bedenken, dass wetteronline.de leichten Regen vorhersagt, aber ihr wisst ja wie zuverlässig die Meteriologen sind.


MTW

Montag, 30. November 2009

Montag 7.12 Journalist- interview und fotoshooting an den westfallenhallen

Wie ihr dem Titel entnehmen könnt geht es um ein Interview plus Fotoshooting, da ein Student uns angeschrieben hat und um mithilfe bei seiner Studienarbeit gebeten hat. Und nett wie wir sind haben wir natürlich ja gesagt. Das Interview soll vielfältig sein, deswegen wäre es schön, wenn auch ein paar "Anfänger" erscheinen könnten.

Der Treffpunkt ist in der nähe des eingangs der Eishalle. Der Zeitpunkt wäre wohl so ungefähr 16.30, da er direkt nach der Uni vorbeikommt.

Edit: hab mich mit dem datum vertan, ist natürlich der 7.dezember

Robert

Sonntag, 29. November 2009

sonntag

morgen gehts zum Hoeschpark um 13.00 uhr, bei schlechtem wetter nebenan metro

Daniel Ilabaca - Choose not to fall

http://www.youtube.com/watch?v=nRSOe-rDa9Y

Ein paar Worte zu Parkour von Daniel Ilabaca.
(Bin mal wieder gespannt auf deinen Kommentar Thorsten ;-))


MTW

Samstag, 28. November 2009

Da kommt´s her Leute!

http://www.youtube.com/watch?v=WBYYmUdH2ro&feature=subtivity

Sorry Serhiy, dass ich dir das Video einfach aus den Favouriten klaue, aber es ist einfach zu genial!

Vergleicht mal ab 0:50 min. mit Olegs out of time Video^^

Und hier gibts auch die TV-Reportage mit der Parkourhundedame Roxy:
http://www.youtube.com/watch?v=hv5i3w9owUc&annotation_id=annotation_101080&feature=iv

Dazu gabs auch noch einen interessanten Comment unter dem Video:
"this is kinda old and yes all dogs should be able to do it because parkour is only normal (natural)moment the only reason its cool for humans is cuz we are corrupted with cars and shoes streets ect.but animals are not"

...also worauf wartet ihr? Geht raus und bewegt euch wie es von der Natur geplant ist!

MTW

Freitag, 27. November 2009

ATC Mag 2010

Jo Leute,
Markus (vom Keuninghaus)hat mich gebeten, eine repräsentative Infobroschüre für unser Workshopangebot und die kommende Parkour-Convention (dazu bei gegebener Zeit mehr) im Jahr 2010 zu verfassen.
Da ich etwas vergleichbares ja schon Anfang 2009 geschrieben habe, als ATC in seiner jetzigen Form noch gar nicht bestand, wäre es natürlich ein leichtes, einfach diese Texte zu übernehmen.
Aber ich halte nicht viel davon, zumal einige Texte verbesserungswürdig sind, bzw. in anderer Form bestimmt einleuchtender sind. Auch das Layout gefällt mir nicht mehr. Damals ging es ja auch um nix und ich habe das Ganze mit Office 07 zusammen gekleistert.
Da ich mich jetzt aber wegen dem Studium zwangsläufig mit Photoshop und Indesign beschäftigen muss, habe ich vor, das Magazin optisch etwas anspruchsvoller zu gestalten.
Und weil das alles nicht nur auf meinem Mist wachsen soll, appelliere ich an euch, eure Ideen beizusteuern. Auch, damit sich hinterher keiner beschweren kann, was ich da für einen Mist verzapft habe...

In einem ersten Schritt geht es erstmal um den Inhalt. Ich bereite gerade Texte zu Parkour im allgemeinen vor, die einen leichtverständlichen, schnellen Überblick über die Disziplin geben sollen. Aber es soll ja in erster Linie ein Magazin werden, in dem wir uns Vorstellen wollen und Eindrücke aus unserem Training vermitteln wollen.
Wenn ihr also eine Idee für ein interessantes Thema habt oder sogar selber einen Text verfassen wollt, lasst es mich wissen.
Nutzt die Comments zum brainstorming.


MTW

Donnerstag, 26. November 2009

Video von Serhiy

http://www.youtube.com/watch?v=Q4Cei1u_IFs&feature=subtivity

Jau unser Serhiy hat ein smooves erstes Trainingsvideo von sich veröffentlicht.
Mir gefällts sehr gut. (vorallem wenn ich mich an unsere ersten Videos erinnere nicht wahr Marvin? :-D Wir müssen die echt mal mit nem neuen zusammen kleistern^^)

Mein Kommentar dazu ist schon unter dem Video. Lasst Serhiy doch auch wissen was ihr davon haltet. Und seid nachsichtig, weil es sein erstes Video ist und er sicherlich so seine Schwierigkeiten beim filmen und basteln hatte.^^


MTW

Krafttraining 30.11

Trotz schwerer Geburt, findet, hoffentlich, das Krafttraining nächsten Montag statt. Ort ist wieder westfallenhallen und die Zeit bleibt auch die selbe. Ich hoff ihr erscheint zahlreich.


Denkt dran Leute: Der Winter ist DIE Zeit um an seinem Kraftlevel zu arbeiten...ihr wisst selber, dass ihr im Sommer kaum Bock drauf habt wegen Muskelkater down zu sein, also nutzt den Winter dafür! Das Training ist so aufgebaut, dass jeder mithalten kann und jeder auch an seine Grenzen gehen muss. Wie genau das aussieht erfahrt ihr dann am Montag :)

Sonntag 29.11

So, ich eröffne einfach mal die abstimmung.Mir ist es diesmal relativ egal, also los gehts.

Montag, 23. November 2009

Neues Video von Jason Paul

Guckt es euch einfach an...meine Kinnlade liegt auf der Tastatur...

http://www.youtube.com/watch?v=VnkCsVBsxOY&feature=sub

@Enzio: Wenn du dich jetzt in "Prince of Persia" umnennst, kriegst du eine gepfeffert^^


MTW

Who the f..ck is Enzio?!

Okay ich gebe mal kurz entwarnung: Der ominöse Enzio, welcher seit gut einer Woche durch den Blog geistert ist "nur" der Assassins Creed liebende Kevin Schiller, kein hot-chick aus der domenikanischen Republik (schnüff...), nicht Andreas Kalteis und auch nicht Potter him-self, um Werbung für sein stark frequentiertes und optimales Krafttraining zu machen. (Im Ernst: kommt da hin!!!)


MTW

Krafttraining fällt aus

Normalerweise bin ich wirklich nicht zimperlich mit dem wetter, aber da nun aktuell auch noch ne unwetterwarnung rauskam und ich nach hause auch besser mit nem boot gefahren wäre, schlage ich vor das dass krafttraining ausfällt. Tut mir leid das es so kurzfristig ist, aber gestern war das noch nicht so heftig angezeigt

robert

Sonntag, 22. November 2009

Denkt an das Krafttraining!!

Nur noch mal zur Errinnering, morgen ist krafttraining, 16.30 an den westfallenhallen.
Denkt dran Leute: Der Winter ist DIE Zeit um an seinem Kraftlevel zu arbeiten...ihr wisst selber, dass ihr im Sommer kaum Bock drauf habt wegen Muskelkater down zu sein, also nutzt den Winter dafür! Das Training ist so aufgebaut, dass jeder mithalten kann und jeder auch an seine Grenzen gehen muss. Wie genau das aussieht erfahrt ihr dann am Montag :)

robert

Auf den Hund gekommen^^

http://www.youtube.com/watch?v=Qmv2UCFyS40


MTW

Samstag, 21. November 2009

Sonntagstraining, 21.11.09

Ein herzliches Tschibo an alle,

Marvin scheint soviel HöMA-Mist am start zu haben, dass er gar nicht mehr zum Schreiben kommt.
Also nehm ich mir die Freiheit raus, euer Trainingsziel für Morgen aus meinem Hitchcockschem Fenster zum Hof zu bestimmen^^

Laut voting geht es nach Dortmund Dorstfeld zum Kletterturm, was sicherlich auch in Marvins Interesse ist.

Treffen ist also gegen 13 Uhr am Kletterturm.

Achja damit keine Fragen aufkommen:

TraceurX:
"Hilfe Thalis ich weiß weder wie man googelt, noch wie man eine Karte ließt...und ohne Stützräder fahren kann ich auch noch nicht, aber ich bin schlau genug um mit der Tastatur zu schreiben und dich mit meinen Fragen zu nerven."


Käptn. Kartographie:
"Keine Sorge mein Jünger! Steig einfach am Hauptbahnhof Dortmund beherzt in die S1 und fahre zwei Haltestellen um in Dorstfeld Süd der Bahn zu entfleuchen.
Bewege dich sodann geschwind die Treppen zur Oberwelt empor, um dich dann an einem potthässlichen Wohnblock zu orientieren, der unverschämt die Landschaft verschandelt und dem nordstädtischem Hannibal nicht unähnlich ist. Hast du genug Mumm in den Knochen findet er besagten Kletterturm oder vielmehr Fels, mistamt der willig wartenden holden Maid hinter dem Blockhaus."

...also ist doch ganz einfach oder?!

Alternativ könnt ihr es aber auchmal mit dem Kartenlesen versuchen:



Klick das Bild an, wenn dus mit den Augen hast! Das Türmlein ist da wo der grüne Pfeil ist.


MTW

Creativity die 2te

Hier ist mal wieder eins von diesen Videos, die zeigen, dass es nicht viel bedarf um eine große Spannweite an kreativen Bewegungen und Kombinationen zu trainieren.

http://www.youtube.com/watch?v=kUGW8XxtzZE&feature=sub

Dabei ist Zeno (der Traceur im Video) noch nicht mal der flüssigste in der Kunst...

Also nimmt euch einen Spot vor und schaut mal was man da so alles machen kann.
Yogi, Marvin, Potter und ich haben das Ganze mal als Challenge, sich nicht zu wiederholen, bzw. das zu machen was der andere vor gemacht hat, betrieben und es hat echt fun gemacht.

"Be formless,chopeless,like play-do kinderknete" - Bam Lee -


MTW

Genial!

Es lohnt sich echt den Ashigaru-Channel zu subscriben.
Deutsch PK/3run auf höchstem Nieveau.
Unter anderem auch dieses gelungende Video:

http://www.youtube.com/watch?v=gw6Z2khi7Ig


MTW

Freitag, 20. November 2009

Sonntag 22.11.09

So, ich starte einfach mal die ueblich Abstimmung fuers Sonntagstraining.
Ich persoenlich weiss noch nicht ob ich dabei sein kann, waere aber fuer irgendwas in Uni Naehe, Dorstfeld z.B.
Schreibt eure Vorschlaege einfach wie ueblich in die Kommentare.

Marvin

Donnerstag, 19. November 2009

Krafttraining Montag 23.11.09

Also ums nochmal endgültig zu machen krafttraining ist am:

WANN?: MONTAG 23.11
WO?: WESTFALLENHALLEN VOR DER HALLE
UHRZEIT?: 16.30 UHR

Esst NICHT vorher sonst kotzt ihr, also eher ne stunde oder 2 vorher. Bis montag

Montag, 16. November 2009

Wegen der positiven resonanz wird das krafttraining auch nächsten Montag stattfinden, wetter egal, 17.00 uhr, nächste woche jedoch nähe leibniz-gymansium (kreuzstraße)

robert

Sonntag, 15. November 2009

Montag 16.11 krafttraining ORT

Ort ist bei den westfalenhallen, die naturmauern da. 17.00


Am montag mach ich krafttraining, ich starte um 17.00 uhr, ich nehme an es daurt so 2 stunden,jeder ist willkommen der sein kraftniveau steigern möchte, es wird hart, aber ich werd es speziel auf "anfänger" ausrichten, sodass jeder mitkommen kann.
morgen wirds sehr wahrscheinlich regnen also zieht euch entsprechend an wenn ihr kommt.
Beim ort bin ich mir noch nicht ganz sicher, entweder nähe leibniz-gymnasium, oder westfalenhallen, das entscheid ich dann morgen. Ich hoffe ihr erscheint zahlreich, denn die meisten habens nötig :)

robert

Donnerstag, 12. November 2009

Where goes it hin 15.11.09?

Jau, wo gehts hin? Ich persönlich finde die idee einer anderen Stadt ja ganz gut,also essen, wenns i dortmund passieren soll wäre ich für ihk, whatever schreibt einfach worauf ihr bock habt


robert

Mittwoch, 11. November 2009

Ein flowiges kleines Game für zwischendurch :-)

...Eigentlich sollt ihr ja alle trainieren aber ich möchte euch folgendes kleines Flashgame natürlich nicht vorenthalten. (Zumal ich und Marvin so herrlich leicht während einer einschläfernden Vorlesung auf besagtes Spiel zurückgreifen können^^)

Das ganze ist ein kleines Parkour/Freerunningspielchen. Ihr braucht nur die Pfeiltasten und die Leertasten eurer Tastatur zum spielen.

Bestzeiten könnt ihr ja mal in die Kommentare schreiben...meine lausigen 8:23 min schlagt ihr bestimmt^^

Hier der Link zum Spiel: http://www.cbc.ca/kids/games/freerun/

Achja: Vergesst das Training im Reallife aber nicht^^


MTW

Dienstag, 10. November 2009

Junge aus Sacramento Tod wegen Parkour?!?

Marvin hat mir folgenden englischsprachigen Beitrag (mit Video) geschickt, in dem es um einen Jungen in Sacramento geht, der angeblich bei einem Parkoursprung von einem Hausdach zu tode gestürzt ist.

Hier der Link: http://www.kcra.com/news/21503335/detail.html

Ich stell das hier einfach mal zur freien Diskussion im Kommentar-Bereich.


MTW

Sonntag, 8. November 2009

Be smart Baby! oder: Dummheit wird bestraft!



Für alle die sich fragen wo eurer nimmermüder, exzentrischer und "crazy-inne-Birne" Thalis nun gerade ist: Definitiv NICHT beim Training!
Warum?!
Nun, seit geraumer Zeit predige ich jetzt schon von Parkour und Intelligenz als untrennbare Symphonie zur korrekten Ausführung der Disziplin...Nur um mich selber nicht daran zu halten.

Zum Tatbestand: Ich habe mir den Fuß umgeknickt (?! Was genau passiert ist, lass ich die Ärzte beim röntgen rausfinden)
Dies ist passiert, als ich in den dunklen Abendstunden während eines Runs in einem Anflug geistiger Umnachtung unbedingt einen Sideflip von einem Versatzstein machen musste, hinter dem aber leider ein Scheinwerfer angebracht ist, dessen Lichtstrahl vertikal nach oben strahlt. Was dann passiert ist, ist nur die logische Konsequenz aus einem dummen Moment des Unachtsam seins: Ich mache den Sideflip (eine Überkopfdrehung) und werde im selben Augenblick vom Licht geblendet um dann formschön auf meinem Fußgelenk zu landen, dass mir gleich im Anschluss auch zu verstehen gibt, dass es mal so gar keinen Bock mehr hat, die normalen Funktionen wie Stehen, Gehen oder gar Laufen noch in irgent einer Weise zu unterstützen.

Jetzt sitz ich hier mit nem´ richtig dicken Fuß und schreibe das Ganze nicht, um euch mit meinem tollen Bail zu langweilen oder den Oberlehrer raushängen zu lassen, sondern vielmehr um euch als schlechtes Beispiel zu dienen, damit euch so etwas ähnliches NIE NEIN GAR NICHT! passiert.

Auch wenn sich das jetzt absolut sektenmäßig und esotherisch angehaucht anhört; die Obejekte/Obsticles/Hindernisse "sprechen" mit uns. Ich meine damit, dieses Gefühl, was sich bei jedem Traceur einstellen sollte, wenn er ein Hindernis betrachtet und analysiert, wie er es überwinden will. Unabhänig davon ob man daran interessiert ist, es effizient oder akrobatisch zu überwinden ermittelt sich aus der Beschaffenheit des Objektes und dem Skill-level des Traceurs dann der individuelle Weg.

Ich habe mich daher verletzt, weil ich nicht nachgedacht habe und dem Objekt meine Bewegung aufgezwungen habe, statt eine Möglichkeit zu suchen, im Einklang mit den Begebenheiten, besagten Versatzstein zu überwinden. Denn der Stein hat ganz klar zu mir "gesprochen" : "Hey, es ist okay wenn du deinen Sideflip tagsüber hier machst, aber jetzt ist meine Beleuchtung an und du solltest statt dessen eine andere Bewegung wählen, Homie!"
(...ja, es war einer von diesen Ghettosteinchen, die es nur an der IHK gibt^^)

Lange Rede kurzer Sinn: Denkt nach, wenn ihr Parkour macht, denn es IST gefährlich, wenn man ohne sein Hirn anzuschalten trainiert! (Genauso wie Auto fahren, Toaster beim Duschen etc.^^)

Wenn ihr auf eure Umwelt achtet und auf die Hindernisse "hört" und euch mit dem, was ihr könnt nicht übernehmt, kann eigentlich nichts passieren. Eine Lektion, von der ich eigentlich dachte, ich hätte sie verstanden, aber scheinbar ist dem immer noch nicht so.

Also jetzt für uns alle (besonders für mich^^): Hirn anschalten, auch wenns anstrengender ist, und intelligent Trainieren, statt dumm zu sterben!
(Und macht immer schön unsere Kraft- und Warm-Up Übungen! Hätte ich meine Gelenke nicht so gut "gestählt" wäre das Ganze wahrscheinlich weitaus schlimmer ausgegangen)


Broken-MTW

Samstag, 7. November 2009

Sonntag, den 8.11 endgültiges Ziel

Morgen, am sonntag, gehts zur Europaschule. Für alle bahnfahrer, dass ist die u47 haltestelle: hauptfriedhof, von da aus sind nur noch nen paar hundert meter, einfach mal bei google gucken, oder anrufen, falls es probleme gibt.

Zeit ist 13.00 uhr

Bei schlechtem wetter gehts zur altbekannten Metro, schaut einfach nochmal vorher rein, oder denkts euch selber, wenns regnet wie sau.

Robert

kein offizielles Training am Samstag 07.11.09

Hallo zusammen,

leider findet heute kurzfristig doch kein offizielles ATC Training statt.
Der Spot fuer Morgen steht auch noch nicht fest, wird aber heute Nachmittag bekannt gegeben - ihr koennt also noch abstimmen.
Yogi und ich faenden die Europaschule bzw. unsere altbekannte Schlechtwetterloesung aka Metro ganz interessant.


Mfg Marvin

Mittwoch, 4. November 2009

Wohin solls denn gehen am Samstag, den 7. und Sonntag, den 8.10 ?!

Jo, weil die Skateschule am Samstag die Halle gebucht hat, findet Hallentraining NICHT statt.

Stattdessen könnt ihr an dieser Stelle mal wieder in den Kommentaren posten, wo wir am Samstag und am Sonntag trainieren sollen.

Zu den Zeiten: Samstag ab 10/11 Uhr würde ich sagen und Sonntag wie gehabt.


MTW

Sonntag, 1. November 2009

Holy Moly! Prezisonssprünge und Catleaps aus der 4ten Dimension!!!

Incredible skilled guys!

http://www.youtube.com/watch?v=INwT90Ueaeg


MTW

Ziele setzen

So, hab grad Bock was zu schreiben, also tue ich das mal.

Es geht ums Ziele setzen, und ich weiss genau dass das viele von euch das nicht mahcne.
Wenn ihr z.b einen sprung seht und ihr euch den nicht traut oder zu weit ist, was macht ihr dann a) etliche ähnliche sprünge machen, krafttraining machen, mental drauf vorbereiten oder b) es sein lassen und in nen paar monaten machen, weil man denkt dass es von alleine mit dem normalen training kommt.

Ich schätze viele nehmen b) und das ist natürlich auch eine option, nur die uneffektivere, denn dadurch schwimmt man nur an der oberfläche, man vegtiert im training dahin, ist natürlich etwas hart ausgedrückt aber im Kern triffts das.
Mit ziele trainiert man ernsthafter, weil man etwas hat WORAUF man hinarbeitet, und wenn man dann den sprung schafft weiss man das alles möglich ist wenn man hart genug dafür arbeitet. Ab hier könnte es nun philosofisch werden, aber ich denke jeder muss selber darüber nachdenken, dass werde ich keinem abnehmen ;)

Also, habt ihr beim nächsten mal ein Sprung den ihr nur knapp nicht könnt, sagt euch nicht "kommt irgendwann noch" sondern traininert dafür und setzt euch ggnf. sogar ein zeitliches limit.

Wenn ich bock habe schreib ich die woche auch noch mal was über mentales training.

Kommentare erwünscht, vorallem auch damit ich weiss dass ich dass nicht umsonst schreibe :)

robert

Samstag, 31. Oktober 2009

Neues Video von Marvin!

Check it out!

http://www.youtube.com/watch?v=Q-iAwpP8EyI

Rate, Comment, Subscribe!!!

ATC4Real!


MTW

Wo gehts jetzt definitiv hin am Sonntag?

Bei gutem Wetter -> Westfalenhallen (Treffpunkt 13 Uhr vor dem Eingang des Signal-Iduna-Parks) Gemeint ist der Eingang rechts neben dem BVB-Fanshop.

Bei schlechtem Wetter -> Metro, Treffpunkt 13 Uhr

...Laut wetter-online.com soll es erst gegen Nachmittag regnen... Guckt einfach morgen, kurz bevor ihr los geht aus dem Fenster. Sollten sich dicke schwarze Wolken am Firmament abzeichnen, oder es gar schon regnen, treffen wir uns direkt an der Metro. Ansonsten gehen wir ganz klar zu den Westfalenhallen.


MTW

Mittwoch, 28. Oktober 2009

Wo gehts hin am Sonntag, den 01.11.2009 ?!

Ihr seid wieder mal gefragt, euch auszusuchen, wo wir am Sonntag trainieren werden.

Thorstens Vorschlag; an den Westfalenhallen, hört sich schon mal sehr viel versprechend an. Also haut in die Tasten und schreibt euren Wunasch in die Kommentare. Der Spot mit den meisten Bestätigungen gewinnt den großen ATC-Wir-machen-dich-unsicher! Preis!!!

MfG,


MTW

Sonntag, 25. Oktober 2009

Atze-Fotos von Dimitri Zaitsev

Wie sich einige von euch bestimmt noch erinnern können, war vor kurzer Zeit mal ein Fotographiestudent beim Training am Stadtgarten und Hoeschpark am start.

Jetzt kann ich euch eine kleine Auswahl der Bilder präsentieren:


























Vielen Dank nochmal an Dimi für die schönen Fotos.

Wer interesse an Dimis anderen Arbeiten hat kann ja mal auf seiner Homepage vorbei schauen: http://www.dimitri-zaitsev.de/


MTW

MTV´s Ultimate Parkour Challenge

So es ist soweit: Die Ultimate Parkour Challenge des Senders MTV ist angelaufen.
In der Sendung werden berühmt-berüchtigte Traceure mit verschiedenen Aufgaben konfrontiert, die sie zu lösen haben, um den ultimativen Parkourchampion ausfindig zu machen.

...Klingt nach dämlicher Geldmacherei auf Kosten der Parkourphilosophie?! Ist es auch!
(Zumal ich glaube, dass das Ganze absolut gestellt ist, schaut man sich den amount an bails an und bedenkt zudem, dass das ganze in Hollywood gedreht wurde und eine MTV-Produktion ist.)

Hier die Links zu den (geschnittenen) Youtubevideos:
http://www.youtube.com/watch?v=XlCdiDTL1Jk

http://www.youtube.com/watch?v=2zkM8bSAmZk

http://www.youtube.com/watch?v=VWQAd27agUE


http://www.youtube.com/watch?v=RGAgM_NiM4M

http://www.youtube.com/watch?v=lDGaDon_0sg

http://www.youtube.com/watch?v=093axhqGpSk

...geneigter Leser fragt sich jetzt vielleicht, warum jemand so vernünftiges wie Daniel Ilabaca sich auf so einen Blödsinn einlässt.
Ich habe folgendes Statement von ihm im Internet gefunden:



Daniel Ilabaca: In His Own Words:

"About MTV... i have just come to realize over the years of my life doing parkour, that it is also the true practitioners that are destroying the message of parkour.. because they stay away from what isn't pure. I believe it is what is not pure that should be made pure by example.. as a practitioner you should spend time with those that try to destroy who you are and what you're about.

It's those people that need the help and have the ability to change so many peoples lives through the next generation.

That's why I chose to be apart of the MTV challenge, because IT IS a battle ground... a place not just where the physical is always seen. but a place that gives one the opportunity to stay strong and show through example the truth within the mentality.

But that place is no different from anywhere else... it is only because those that look at competition still see it the same way the world does, as a place show off to make themselves feel better...that is why it becomes such a big thing...but it's also a place to change thousands of lives. How I knew I was ready to be apart of something like this, is because I don't see a big or small.... every day is a battle ground to me, weather it is to help thousands or just one person."

...ob er wirklich hinter dem Gesagten steht, und ob ein solches "Event" wirklich der richtige Weg ist, Gesagtes zu erreichen stell ich hier mal genauso zur Diskussion wie auch die ganze Parkour Challenge selber. Auf euere persöhnliche Meinung/Kommentare würde ich mich freuen.


MTW

Samstag, 24. Oktober 2009

Wo gehts hin am Sonntag, den 25.ten?! Die Zweite...

Yeah, ich freue mich, dass es doch klappt mit der Wunschliste! Anyway, nach einhelliger demokratischer Auslosung treffen wir uns morgen um 13:00 Uhr vor dem Eingang Skaterhalle/DKH/U-Bahnstation Leopoldstraße (Für alle, die jetzt verwirrt sind: Das liegt alles auf dem selben Vorplatz!) und machen dann die Nordstadttour.

MfG,


MTW

Donnerstag, 22. Oktober 2009

Wo gehts hin am 15. Oktober?!

Yo, ihr könnt wieder mal eure Spotwünsche für Sonntag hier posten, weil das ja immer so hervorragend geklappt hat^^.

Wenn sich nichts tut, werden wir uns allerdings zur gewohnten Zeit im Hoeschpark treffen, bzw. bei miserablen Wetter an der Metro.


WTM...ähhh...andersrum! MTW

King David ´09

http://www.youtube.com/watch?v=WV7Fj-rcWMk

Super speed + creative moves = Geniales Video!

Guckts euch an...


MTW

Krafttraining

So, weils mich gerade viel Krafttraining mache, hab ich mich entschlossen nen kleinen Beitrag über den mentalen Aspekt des Krafttrainings zu schreiben.

Als ich angefangen habe mir gewisse Ziele zu setzten und ein System in mein Krafttraining einzubauen (wie z.b die 10-9-8-7-6... Variante an Klimmzügen) war das anfangs gut und auch notwendig doch mental sehr hemmend. Macht man diese Reihe öfters gewöhnt man sich an diese Belastung, trotzdem sagt der Kopf einem, dass man nicht mehr kann weil man ja das gesetzte Ziel erreicht hat.
Ein anderes Beispiel: Möchte man z.b seine Anzahl an Liegestützen verbessern weil man zu Anfang nur 25 schafft, und man setzt sich als Ziel 35, werdet ihr in den ersten Wochen immer bei 35 aufhören weil das ja euer Ziel war und ihr das erreicht habt. Das ihr vllt. sogar 40-45 Liegestützen schaffen könnt, wisst ihr gar nicht weil ihrs nicht ausprobiert, den euer Kopf sagt euch, "25 kann ich eigentlich nur, 35 ist schon ein tolles Ziel, hier hör ich auf"

Und mit dieser Einstellung stagniert ihr, weil ihr eurem vegetativen Nervensystem überhaupt keine neuen reize liefert, also versucht nicht sowas wie eine Routine reinzubringen.

Pusht euch jedes mal. Wenn ihr denkt einer geht noch, mach 2. Wenn ihr denkt keiner geht mehr, mach noch ein. Habt ihr als Ziel 10 muscle ups mach 13, ein für familie, ein für Freunde und ein weils so geil ist sich selbst zu besiegen.

Was ich damit sagen möchte ist, sprengt die Grenzen lasst euch nicht von euch verarschen, indem ihr euch selber vorgaukelt ihr könnt weniger als ihr wirklich könnt. Sobald ihr merkt ihr könntet eigentlich noch ein machen, macht ihn und gebt euch nicht mit den 10 oder 20 zufriedn die ihr schon gemacht habt.

Robert

Dienstag, 20. Oktober 2009

Mittwoch 21.09.09 UPDATE

Ab Mittwoch findet ab sofort offenes Training in der Skatehalle des D.Keuning Haus statt.
Anfangen koennen wir ab 20uhr das Ende ist offen!
Ausserdem koennen sich diejenigen die am Wochenende ein T-shirt mitgebracht haben dieses am Mittwoch dort abholen.
Wir hoffen auf Zahlreiches Erscheinen !

Marvin

Montag, 19. Oktober 2009

Augen auf halten!

Es kann sein, dass wir diesen Mittwoch schon ab 20:00 Uhr in die Skaterhalle können.
Ob es wirklich dazu kommt steht aber noch in den Sternen. Ich werde es aber in den Blog setzen, sobald wir Neues wissen.

Unabhänig davon findet das samstägliche Training in der Halle aber wie gewohnt statt.


MTW

Sonntag, 18. Oktober 2009

Tutorial Time!

Wie versprochen sind hier die Tutorials für den Climb-Up und die Parkour Rolle.
Ich habe extra Videoclips gewählt, in denen nicht gesprochen, bzw. geschrieben wird, damit ihr euch ganz auf die Bewegung it self konzentrieren könnt.
But remember: Tutorials, egal von wem, geben euch nur immer EINE Sicht, wie man etwas lernen kann, genauso wie euch ein Trainer, Mentor oder Co-Mentor auch nur SEINE Art zeigen kann, wie man etwas lernt.
Es ist deshalb das beste, sich nicht all zu sehr darauf fest zulegen und mit dem Gelernten für sich selber herum zuexperimentieren, um herauszufinden ob es so klappt oder nicht.
Manchmal klappt es auf die Weise auf anhieb, manchmal muss man aber auch etwas mehr Zeit und Engagement investieren bevor es sich Auszahlt. Schließlich und letztendlich kennt ihr euren Körper immer noch am besten Gell?! ;-)

Der Link für das Climb-Up Tutorial:
http://www.youtube.com/watch?v=Ts-ihLmVWSQ

Der Link für das Rollen Tutorial (Okay mit Text^^):
http://www.youtube.com/watch?v=2OnrS3awx4Q

...und wo lernt man besser, als vom Meister höchstpersöhnlich?!
http://www.youtube.com/watch?v=W2cnr6SnPdg
(Bitte nur die Rolle, nicht die Sprünge nachmachen ;-))

p.s.: Wenn Jemand noch gute Tutorials/Beispielvideos für Climb-Up/Passe Muraille und Parkourrolle hat kann er sie unter diesem Post bei den Kommentaren posten. Danke!


MTW

Zaunkarte lohnt sich immer wieder!

Okay am heutigen Sonntag ging es in den Westfalenpark und trotz nassen Wiesen hatten wir herrliches Wetter mit einem iydillischem Himmel. Selbst die Temperaturen waren angenehm, solange man in Bewegung blieb.
Nach dem Warm-Up gabs ein bisschen Railwork an dem Bimmelbahnhauptbahnhof.^^
-> Wir haben schon Gefachsimpelt, wie man in der Fahrt am besten zusteigen kann, was bei einem Durchschnittstempo des "Zuges" von 10 Km/h wohl kein größeres Problem darstellen sollte.
dANach gIngs Mit einigen Anderen zwischenstops Längs der chinesischen gärten, zum robinsonspielplatz, Wo ich ALlen erstmal meine bailstelle gezeigt habe, mit der ich das spielschiff Kaputt gemacht habe.
(HaHa -> Welches grundlegendes Trainingselement kommt heraus, wenn man alle Großbuchstaben, des vorrangegangenden Satzes liest?)
Flips und Rollen ließen sich dort ganz gut machen und mit den Drehteilen an der Spielstraße hatten wir dann auch noch unseren Spaß.

Interessant: Marvin und ich waren danach noch auf Spotcheck beim Ex-Hoeschstahlwerk in Phoenixwest. Es bleibt zu sagen, dass dort bestimmt noch der ein oder andere super Trainingsort schlummert, man aber dazu wohl nur menschenleerer Stunde kommen kann.

Alles im allen war es aus meiner Sicht, zusammen mit dem gelungenden Samstag, ein smooves Parkourweekend :-)


MTW

Ein paar Worte zum Warm-Up...

So, ich hab mir mal die Mühe gemacht, aus dem Ohio-Trainingday Video mit PKgenerations Dan Edwards kleine Ansprache über das Aufwärmtraining zu übersetzen (nicht ganz 1:1 aber alles wichtige ist drin):

Hier das Video: http://www.youtube.com/watch?v=X9Eh2kLwA7I
(Wie ihr seht bin ich nicht der Einzige, der auf diese Form der Folter steht...und durchaus nicht der Schlimmste^^)

"Jetzt beginnen wir mit dem Aufwärmtraining! Jeder auf seine Position!
Der Grund, warum wir das hier alles tun, ist nicht der, dass wir euch umbringen wollen.
Wir machen es, weil die Basis von Parkour, Le Art du Deplacement, oder wie immer ihr es auch nennt,...die Basis ist eurer Körper, eure Stärke und eure Fitness. - Eure Ausdauer.
Wenn ihr dies nicht habt, wird alles was ihr macht für euch sehr gefährlich sein.
Jeder Sprung strapaziert den Körper; jedesmal wenn ihr euch bewegt; jedesmal wenn ihr euch mit euren Armen hochzieht, vorallem wenn ihr einen Armsprung macht und mit euren Armen landet, muss der Oberkörper sehr viel Schock in den Sehnen, den Bändern und den Muskeln absorbieren.
Wenn ihr nicht sehr ausdauernd und stark seid, werdet ihr es nach einer gewissen Zeit, ein paar Monaten, vielleicht einem halben oder ganzem Jahr fühlen. Also müsst ihr wirklich belastbar werden und dafür ist Ausdauer- und Krafttraining nötig. Und nicht nur statisches Training (wie im Video zu sehen) sondern auch Training durch aktives Bewegen mittels der Parkourgrundlagen. Das ist die Basis!
Solange ihr das nicht durchzieht, habt ihr gar nichts und eure Karriere wird nur kurz sein!
Also müsst ihr...Du musst hart wie Stahl werden!
Das ist der einzige Weg!
Wenn du diese Disziplin ernst nimmst,...denn es ist kein Spiel, es ist etwas was du lebst, und wenn du es ausleben willst, musst du bereit sein, denn sonst, noch ein, zwei, drei Jahre und dein Körper wird einfach aufgeben weil es zuviel Belastung ist.
Also machen wir das (Aufwärmen) hier nicht nur zum spaß oder um dich zu ärgern, sondern wir tun es weil es zu deinem/eurem eigenen Besten ist."

-Dan Edwards (Parkour Generations: Warm-Up in Ohio)-


MTW

Bionic Bionic Six uhhhuuu ;-P




Okay, ich poste das Video hier nicht, weil ich mir denke "Hey, wird mal Zeit für ein paar Negativbeispiele im Parkour", sondern weil ich auf die Gefahren beim Parkour hinweisen möchte, die natürlich, nur durch die Ausführenden resultieren. Was ich damit meine ist, ihr seit immer für euch selbst verantwortlich, wenn ihr irgent etwas macht und solltet euch immer im klaren sein darüber, ob ihr auch gut und genug für diese oder jene Situation trainiert habt, bevor ihr euch auf etwas einlässt, was vielleicht weit über eurem Level ist.
Fehler passieren allen mal und im folgendem Video seht ihr einen Freerunningprofi. Ich mag Ryan Doyles Style nicht unbedingt, weil er mir zuviele Streetstunts/Flips macht aber man kann eingentlich sagen, dass er das was er macht, gut macht. Wie kommt es also zu so einem Unfall? Sicherlich zum einen aus oben genannten Gründen aber zum anderen auch daher, dass er diesen folgenschweren Bail (=Sturz) bei einem Freerunning/Parkour-Wettbewerb hatte, wo man auf Zeit zeigen muss, wie toll man ist.

Wohin so ein Mist dann führt, sieht man in diesem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=XbuS8sAYJOA&feature=related

Positiv ist, dass er nicht aufgibt, er selbst zu sein und dank der modernen Medizin auch wieder sporten kann, wie eh un je. Trotzdem: Nötig gewesen wäre das Ganze nicht, wenn er sich mehr auf die Philosophie der Disziplin besonnen hätte.
NO COMPETITION! - außer zwischen DIR und dem HINDERNIS - sei es nun physisch oder mental!

Stay save and true to the ordinal mindset of parkour!


MTW

Samstag, 17. Oktober 2009

Sonntag, den 18.10 endgültiges Ziel

So, da keiner nen anderen Vorschlag gemacht hat gehts am Sonntag in den Westfalenpark.
Wir treffen uns um 13.00 Uhr am Haupteingang und holen uns dann die Zaunkarte. Seid pünktlich.

p.s: Und denkt an ein shirt und Geld falls ihr eins haben wollt, da dies aber das ganze Jahr nicht geklappt hat, bezweifel ich dass es morgen klappt :)

robert

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Don´t forget to wash your granpa! Und vergesst nicht, dass wir am Samstag/Sonntag die Kleidung und das Geld für den ATClogodruck einsammeln wollen!!!

Sonntag, den 18.10

So, am Sonntag kann man mal wieder entscheiden wos hingehn soll. Seid kreativ und postet nicht sowas in die Kommentare wie "Stadtgarten- und danach Kiesgrube"
Ich persönlich wäre für den Westfalenpark oder auch den Fredenbaumpark, das stell ich einfach schonmal als Möglichkeit hin.

So, los gehts, wie gesagt denkt vorallem an Spots an denen man nicht so häufig trainiert. Falls ihr neue Spots entdeckt habt und ihr die "vorstellen" wollt, immer her damit.

robert

The Parkour & Freerunning Handbook


Da in letzter Zeit vermehrt Bücher über Parkour erscheinen, dachte ich mir aus reiner Interesse, dass ich mir mal so ein gedrucktes Machwerk zulege, um mal zu schauen, wie das Thema behandelt wird.

Das Buch, dass ich hier vorstelle, ist englischsprachig und trägt den Titel "The Parkour & Freerunning Handbook" geschrieben von Dan Edwards, der ja auch einer der Coaches bei Parkour Generations ist. Demnach sind auf den Illustrationen auch einige bekannte Gesichter, wie Forrest, Dan Kightley, Stephane Vigroux und Dan Edwards selbst zu sehen.

Im Folgenden gebe ich mal ein kritisches Fazit zu dem Buch.

Aufmachung:

Das Handbook ist vom Layout übersichtlich aufgebaut. Es richtet sich ganz klar an Parkourbeginner bzw. Parkourinteressierte und besticht durch einfache, verständliche Sprache und auf das wesentlich reduzierte Texte in großer Schrift.
Das Format ist meiner Meinung nach, für ein Handbuch, nicht sonderlich clever gewählt, da es mit runden 18 mal 20 cm eher schlecht als recht in eine Tasche passt.
Die Fotos sind nett anzusehen in Momentaufnahme und Komposition und nehmen meistens eine ganze Seite ein, allerdings finde ich, dass sie eher Dekoration als wirkliche Hilfe für den geneigten Leser dienen. Das kommt daher, dass z.B. bei der Erläuterung zum running-jump oder beim cat-leap nur Momentaufnahmen mit dem Fokus auf den Traceur zu sehen sind. Eine Bildfolge, wie man sie aus diversen Skateboardmagazinen kennt, fände ich an dieser Stelle sinnvoller.
Auch die Zeichnungen zu den einzelnen Grundtechniken im hinteren Teil des Buches sind meiner Meinung nach nicht immer nachvollziehbar. Eine Zeichnung muss, zumindest für mich, selbst erklärend sein, und der Begleittext soll nur eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Als einigermaßen geübter Zeichner fällt mir auf, dass Stefanie Coltra, die sich für die Illustrationen verantwortlich zeigt, oftmals Fehler in den Proportionen und Perspektiven des Körpers zum Objekt macht. Vorallem beim Katzensprung wird somit der Begleittext unerlässlich für das Verständis der Bewegung.

Inhalt:

Das Buch startet mit einem kurzen Einblick in die Herkunft der Disziplin (Löblich, dass hier David Belle erwähnt wird, da es auch Publikationen gibt, die ihn völlig außenvor lassen) und gibt dann einen Ausblick auf die körpereigene Anatomie und die Sicherheitsmaßnahmen, die man für ein erfolgreiches und gesundes Training treffen sollte, um dann die grundlegenden Basics näher zu erläutern.
Viel Wert wird auch darauf gelegt, das elementare Freiheitsgefühl und den Blickwinkel für kreative Selbstentfaltung in der Bewegung durch Parkour deutlich zu machen. So wird gleich zu Anfang in der Terminologie erklärt, dass Le Art du Deplacement, Parkour und Freerunning eigentlich ein und dieselbe Disziplin bezeichnen, was im Weiteren dadurch unterstützt wird, dass alle drei Bezeichnungen ohne Unterscheidung verwendet werden.
Die vielen Zitate und essentiell anmutenden Lehrsätze über Freiheit, Kreativität und Fortschritt durch das Training lassen die Werbung für eine "urban revolution" auf der Rückseite des Buches nicht nur als bloße Phrase im Raum stehen.
Insofern ist das abschließende Kapitel (wenn man das so nennen kann, da besagte "Kapitel" mitunter recht kurz ausfallen) über die Philosophie hinter Parkour eigentlich schon überflüssig.
Ich für meinen Teil hätte gerne mehr zum Thema Warm-up und warming-down gelesen, da man gerade von PKgenerations erwarten würde, dass sie hier einen besonderen Schwerpunkt setzen. So wird leider nur ein kleiner Ausblick darauf gegeben und im weiteren wird dazu geraten, auf jeden Fall ein solches Trainingsrogramm durchzuziehen während man Anfangs auf maximal Sachen und hohe Drops verzichten solle.
Konkrete Übungen werden aber nicht wirklich erläutert, was gerade bei Anfängern für Schwierigkeiten sorgen kann.
Sowieso hatte ich beim lesen oftmals das Gefühl, dass einige, wichtige Dinge viel zu schnell abgeharkt wurden. hier reichen die 144 Seiten auf jeden Fall nicht aus, um wirklich jeden Aspekt von einem guten Parkourtraining zu erklären.
Die Basissprünge und Bewegungen werden widerrum gut erklärt und die Beschreibung gibt auch immer an, dass die Einzelbewegungen nicht für sich stehen sondern nur eingeflochten in einen ganzen Lauf/Kombination als wahres Parkour gelten.
Allerdings finde ich es leicht irritierend, dass die Basics vorgestellt werden um dann erst am Ende des Buches in einem illustierten Tutorial konkret auf die Ausführung einzugehen.
Lobenswert finde ich dann allerdings auch das "Kapitel" über Flow/fluidity, damit der Beginner direkt einen Ausblick darauf bekommt, was das eigentliche Ziel von Parkour darstellt.
Mein letzter Kritikpunkt ist dann aber die Erwartung auf Grund des Titels: (So hab ichs gelernt im Deutschunterricht ;-))
Da es ein Parkour UND Freerunning Handbook ist, finde ich, dass das Thema Akrobatik, kreative Bewegungsformen auf einer Seite gegen Ende des Buches viel zu schnell behandelt wird.
Gut finde ich, dass Edwards schreibt, dass Akrobatik ein eigenes Feld ist, was sogar älter als die jetzige Form des Parkours ist und sich niemand "Freerunner" nennen kann, nur weil er Flips auf der Straße macht.
Da er aber beschreibt, dass seit Anbeginn der Entwicklung der Disziplin Traceure schon Akrobatik und scheinbar uneffiziente Bewegungen in ihr Training einbauten, (was wahr ist, schaut man sich die Yamakasis an) hätte ich es gut gefunden, wenn der Ausblick auf dieses Feld größer ausgefallen wäre, bzw. wenn es das ein oder andere Tutorial mehr geben würde. Nicht nur für Flips im allgemeinen sondern auch für "Schnickschnackmoves" wie Palmspin, und Yamakasi/Helikoptero, zumal er den Reversevault, den ich als kontrovers betrachte, als Basic ja beschreibt. Einfach, um zu zeigen, dass man zwar hart trainiert aber auch frei in seiner Bewegung ist und solche Sachen jederzeit einbauen kann, wenn man denn so will. So schreibt Edwards nur, dass man doch einen Trainier für Akrobatik konsultieren soll, wenn man dergleichen lernen will, wozu ich aus eigener Erfahrng sagen kann, dass dies nicht notwendig ist.

Okay, lohnt es sich das Buch anzuschaffen?
Für jemanden der gewissenhaft und hart trainiert, und das schon über einen längeren Zeitraum, wird sich in dem Buch nichts neues mehr finden. Für absolute bis unerfahrende Einsteiger in die Disziplin könnte das Buch allerdings ganz Interessant sein, zumal es ja immer mal wieder Situationen und auch Leute im allgemeinen gibt, die manches nicht auf Anhieb verstehen und mehrere Informationsquellen brauchen.
Ob man es sich jetzt anschaffen soll oder nicht bleibt jeden selber überlassen. Wer möchte kann es sich aber auch bei Gelegenheit von mir ausleihen.

Hier die Daten zum Handbuch:

The Parkour and Free-running Handbook

written by Dan Edwards
(englischsprachig)
# Paperback: 144 pages
# Publisher: Virgin Books (4 Jun 2009)
# ISBN-10: 0753519682
# ISBN-13: 978-0753519684
ungefähr 11,89 €

Was aber allerdings absolut wichtig ist, und in dem Buch auch (viel zu)kurz erwähnt wird, ist, dass ein Buch oder Videos alleine niemals ein richtiges Training ersetzen können und wer das Glück hat mit erfahrenen Leuten trainieren zu können, soll diese Gelegenheit auf jeden Fall wahrnehmen. Die individuelle Wahrheit über die Disziplin und sich selber findet man nicht zwischen den Seiten eines Buches oder im Internet sondern nur dort draußen.


MTW

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Muskelkater – Prävention, Behandlung usw.

So da ich gerade nicht viel zu tun habe hier auch mal ein kleiner Beitrag von mir.

Vorneweg der Beitrag beruht nur auf meinen persönlichen Erfahrungen, ein paar Internetartikeln und dem Buch „Sportmedizin und Trainingslehre“.

Im Folgenden werde ich mal versuchen das Thema Muskelkater ein wenig zu beleuchten und einige Methoden der Prävention und Behandlungen, die sich für meinen Körper und mein Training bewährt haben zu erläutern. Allerdings rate ich von Anfang an jedem das hier mehr als einen Vorschlag oder eine Art Empfehlung zu sehen, da selbst in Fachkreisen keine Einigkeit über dieses Thema herrscht.
Ständig werden neue, sich gegenseitig wiederlegende Erkenntnisse veröffentlicht und es ist schwer da richtig durchzublicken. Im Endeffekt muss sowieso jeder für sich selbst herausfinden was das Beste für den eigenen Körper ist.

So ich fange einfach mal an:


I. Muskelkater was ist das überhaupt?

Ein Muskelkater entsteht hauptsächlich durch Mikroverletzungen der Muskeln, was z.B. durch Überdehnung, ungewohnte oder neue Bewegungen, Überlastungen der Muskeln, und vor allem durch „exzentrische Kontraktionen“ (im Klartext: „ungewohnte Abbremsbewegungen bei denen der arbeitende Muskel durch äußere Kräfte gedehnt wird“.
Außerdem wird er in seltenen Fällen nach langandauernden intensiven Stoffwechseln, wie z.B. einem Marathon ausgelöst.
Auch die Übersättigung durch Milchsäure, welche durch starke Betätigung der Skelettmuskulatur ausgelöst wird, wird immer mal wieder als eine mögliche Ursache gehandelt.
Einen Muskelkater hattet ihr (hoffentlich^^)alle schon einmal und kennt daher auch das Gefühl:
Die Betroffenen Muskeln fühlen sich steif hart und kraftlos an und sind oft auch noch druckempfindlich. In den meistens Fällen braucht der Muskelkater ein paar Stunden um sich zu entwickeln.
Meistens erreichen die Symptome erst ab 24 -72 Stunden nach der Belastung ihren Höhepunkt und dauern je nach Stärke des Muskelkaters bis zu einer Woche oder in seltenen Fällen sogar länger an.



II. Prävention


1. Prävention während des Trainings:

Wie ihr ja alle wisst legen wir bei unseren Trainingsessions grundsätzlich großen Wert auf das Auf und Abwärmen. Ein Grund dafür ist auch die Muskelkater Prävention, da der Körper durch ein gutes Aufwärmprogramm langsam auf die folgenden Belastungen vorbereitet wird. Dadurch, dass der Körper nun „bereit“ ist werden neue und bereits erlernte Bewegungen einfacher.
Außerdem wird das Risiko einer Muskelüberdehnung durch ein umfangreiches Dehnprogramm minimiert.
Auch nach dem Aufwärmprogramm ist es vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit wichtig warm zu bleiben, da nur durch gute Durchblutung eine ausreichende Sauerstoffversorgung der Muskeln gewährleistet ist.
BTW. Eine gute Durchblutung ist sehr wichtig für viele Muskelfunktionen, ist diese nicht gewährleistet kommt es schneller zu Mikroverletzungen und die Regenerationsfähigkeit ist auch eingeschränkt. Daher ist es auch nach dem Training wichtig in Bewegung zu bleiben.
Eine wichtige Rolle spielt auch der Stoffwechsel während des Trainings.
Der Körper verliert während des Trainings (wenn ihr es richtig macht ^^) eine ganze Menge an Flüssigkeiten und Mineralstoffen die natürlich ersetzt werden müssen.
Und zwar nicht erst wenn sich der Durst von alleine meldet, den das ist eine Art Hilferuf oder Warnsignal, sondern immer mal wieder zwischendurch. Eine isotonische Apfelschorle (2/3 Mineralwasser 1/3 Apfelsaft) gilt als eine der besten Sportlergetränke. Kraneberger und irgendein Fruchtsaft sind aber auch okay.
Cola oder sonstige Kalorienbomben könnt ihr aber vergessen.
Außerdem verbrennt der Körper natürlich haufenweise Energie, die am besten durch schnell verdauliche Kohlenhydrate wie z.B. Obst wieder ersetzt werden kann.
Aber Vorsicht: Zu viele Kohlenhydrate speichert der Körper als Fett. ;-)


2. Prävention nach dem Training:

Wie oben schon erwähnt ist es nach dem Training wichtig in Bewegung zu bleiben, um die Durchblutung im Gang zu halten. Ich mache das z.B. immer so dass ich meinen Rückweg mit dem Fahrrad oder bei längeren Strecken wenigstens teilweise zu Fuß zurücklege. Um die Durchblutung auch noch Zuhause anzuregen, empfiehlt sich nMn die sogenannte Kontrast oder Wechseldusche, bei der abwechselnd heiß und kalt geduscht wird.
Das regt die Durchblutung an, ist gut fürs Immunsystem und soll außerdem schädliche Stoffe aus dem Organismus spülen die z.B. für die Entwicklung von Muskelkater verantwortlich sind.
Außerdem kann die Durchblutung und somit die Regeneration der Muskeln durch einige Salben und Öle angeregt werden. Sehr empfehlen kann ich dafür z.B. Tigerbalsam (rot) und Arnikamassageöl. Wichtig ist hierbei, dass diese kleinen Helfer nicht zu stark einmassiert werden, da zu kräftige Massagetechniken die Mikrorisse eher noch verstärken.
Ganz wichtig ist auch die Ernährung in der Regenerationsphase, Innerhalb der ersten zwei Stunden nach dem Sport sollte man eine leicht verdauliche Mahlzeit zu sich nehmen, die reichlich Kohlenhydrate, etwas Eiweiß wenig Fett und viele Vitamine und Mineralstoffe enthält. Das können im Notfall übrigens auch Süßigkeiten sein. Muss der Körper mit zu wenig oder gar keiner Nahrung auskommen kann auch die Regeneration nicht richtig in die Gänge kommen.
Ist die Nahrung zu fettig braucht der Körper zu viel Energie und Zeit um sie zu verdauen. Ein gutes Bsp. für die Ernährung „danach“ ist z.B. ein Bananenmilchshake das zusätzlich mit Mineralhaltigem Getränkepulver (z.B. Ovomaltine) angereichert werden kann, oder auch Ofenkartoffeln mit Quark.
Alkohol oder sonstige Nervengifte wie Nikotin THC usw. sind ganz schlecht, da der Körper sich nach deren Einnahme zunächst einmal entgiften muss. Durch diesen höchst wichtigen Entgiftungsprozess bleibt dann keine oder nur wenig Energie für die Muskelkaterregeneration übrig.


So hier mach ich erstmal Schluss.
Fragen und Anmerkungen sind höchstwillkommen


Keep on training
Marvin

Sonntag, 11. Oktober 2009

"We call them monkey-men"

Okay, eigentlich hätte ich dieses fantastische Video schon längst verlinken sollen aber besser spät als nie...

Das Video featured Forrest und Dan Edwards von Parkour Generations beim Training an einem wirklich genialen Spot in Liverpool. Die tollen Aufnahmen sind von der genialen Julie Angel. Zurecht ist dieses Video als Beispiel in dem Wikipediaartikel über Parkour verlinkt worden!

Hier der Link zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=WkHPQPozDRs


Dann habe ich noch ein persönliches Statement von Forrest zu seinem Training und Parkour im Allgemeinen. Natürlich in english und absolut lesenswert!

“My name is Forrest. I come from France and sport is my passion. I went to university for four years and graduated as a physical coach. Now I live in London and I teach Parkour.

Parkour is an art of movement, a physical discipline but utilize this on your body and your mind

Parkour is not just a physical challenges, it allows you to discover yourself very deeply. I live to enjoy myself and to understand myself

Young people they told me, “But why you do this,” because it’s my passion. I like that.

I first began to learn about Parkour from Stepahen Vigroux, one of the best in the world. He taught me how to move, and how I could push my body farther than I had ever imagined.

Parkour is demanding and very complex sport where you work all the parts of your body. You have to control your abilities, the key is your mind. But most importantly you have to control your fear.

It’s necessary for you to be relaxed, relaxed.

I watched the other guys and they told me, “Oh, but it is very unusual, it’s very amazing”…
But I believe that I couldn’t do it. But just with practice, practice, practice. Now I love it.

There are no secrets to improving your skill in Parkour, other than hard training. Setting yourself goals and working towards them.

When I come in the new area, in new environment, I can visualize myself doing oh I can do this this this this this this this this. Because of that a few minutes later I be able to do physically. I think the creativity is coming with the level. I train up to 4 hours a day five days a week varying the type of work from physical conditioning to specific Parkour techniques. You can always improve

Parkour is competitive, but not against someone else. The first and most important competition in Parkour is with yourself.

For me the city is a playground. You have to see it through the eyes of a child.

Everybody can do Parkour, everybody if women, man, kids, old people. Everybody can do Parkour. You have to find your own way of doing Parkour. But you know for example, doing just walking on the rails, everybody can do it. It’s not necessary to be strong. It’s necessary to have a good balance. Just balance. And everybody can do it. So after that it just depends, what are you looking for, what do you want to do with Parkour or what do you goals do you want to reach that try to find your own way and be in joy and that’s it.

I hope people will see Parkour as a positive activity and more people will start practicing it in a safe and responsible way.”

...Also hört auf den Mann! Stay safe and train hard then you can archive everything you want!


MTW

I´m singing in the rain...

Nach längerer Zeit, und weil ich gerade Bock dazu habe, geb ich hier mal wieder kurz zum Besten, wie das heutige Training war:

Die Wetterbedingungen waren mal wieder im gewohnten Deutschlandflair, was heißt, dass alles Nass und Rutschig war und wir deshalb unserer Training zur Metro verlagert haben.

Das war aber gar nicht so schlimm, denn nach einem guten Aufwärmtraining, ausgeführt durch meine sadistische Person ;-P, konnten wir echt gute Läufe machen.
Auch das Longboard als rollendes Filmstativ hat sich in der Probephase bewert und wird jetzt wohl öfters zum Einsatz kommen.
Im großen und Ganzen ein gelungendes Training würde ich sagen.


MTW

T-Shirts zum Ersten, zum Zweiten...

Okay, das mit den T-shirts hat ja Heute super geklappt. Nämlich gar nicht!

Egal, wir haben die Frist nun verlängert und ihr könnt uns nächstes Wochenende, entweder in der Skaterhalle oder am Sonntagsworkshop, die Kleidungsstücke eurer Wahl samt Geld für den Druck ( 10,50 €) geben. Dann wirds aber auch höchste Eisenbahn, weil wir noch in diesem Jahrhundert drucken wollen ;-)

Also nochmal zum mitschreiben: Du willst ATZE sein und jeder soll es sehen können? Dann bring am Samstag oder Sonntag Kleidung + 10,50 € für den Logodruck mit!


MTW

Donnerstag, 8. Oktober 2009

Formales zum Wochenende (10.-11. Oktober)

Ich hab mal wieder ein paar Ankündigungen zu machen:

1) Am Samstag, den 10. Oktober ist wieder Hallentraining im Skaterpark des DKH´s

2) Am Sonntag, den 11. Oktober treffen wir uns um 13 Uhr am Haupteingang des Hoeschparks...genau wie damals^^

3) Wer jetzt ein Kleidungsstück mit ATZE-Logo haben will, soll uns besagtes Textil samt 10,50 € am Samstag oder Sonntag mitbringen, damit wir am Montag drucken lassen können.

So, das war´s auch schon. Immer schön die Sprunggelenke geölt lassen!


MTW

Dienstag, 6. Oktober 2009

Daniel Ilabaca und Phil Doyle in Niederland

Momentan scheint der "lucky month of Daniel Ilabaca releases" zu sein.
Jedenfalls gibt es wieder ein neues, geniales Video von ihm und Philly Dee in den Niederlanden.

Achtet vorallem auf die geniale Aktion überm Wasser! (+ Chris Ilabaca does a Backflip!)

Link zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=zvnhaRbrQno&feature=channel_page

Und hier ist noch ein Video aus den Niederlanden, wo die beiden auf einem Workshop in einer Skaterhalle sind. (...klingt vertraut^^)

Link zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=CvpqbzHM9h8&feature=channel_page

Ich wünsche noch ´ne entspannte Woche!


MTW

Samstag, 3. Oktober 2009

Änderung: Wo gehts hin am Sonntag, den 4.10.2009 ?!

Ok, wir haben den Plan für Morgen etwas abgeändert wegen dem guten alten deutschen Mistwetter:

Treffpunkt bei GUTEM Wetter:
Wann? 13 Uhr Wo? Direkt vor dem Westfalenstadion aka Signal-Iduna-Park (Das ist diese riesige Toillettenschüssel, wo der BVB öfters mal abloost!)

Treffpunkt bei SCHLECHTEM
Wetter: Wann? 13 Uhr Wo? Metro gegenüber vom good ´ol Hoeschpark

Alles Klaro? Gut, ist ja auch keine verdammte Quantenphysik oder?
Bis Morgen dann!


MTW

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Wo gehts hin am Samstag, den 3.10. und am Sonntag den 4.10 ?!

Tja Freunde, hiermit fordere ich euch nochmal auf, eure Spotwünsche unter diesen Beitrag zu stellen.

Ansonsten treffen wir uns am Samstag am Stadtgarten um 12 uhr-13 uhr. Es geht dann Richtung Westfalenpark. (Wir haben die spezielle "Parkour-Eintrittserlaubnis" WUHAHAHA^^)

Für Sonntag steht bis jetzt Training an den Westfalenhallen auf dem Plan. Treffen wäre dann um 13 Uhr vor unserem formschönen Stadion. (Und frag mich ja keiner wie er da hinkommt!)

Wenn ihr andere Wünsche habt, dann verfahrt so, wie oben beschrieben.


MTW

Mittwoch, 30. September 2009

Atze-Shirts: Wer will nochmal wer hat noch nicht?!

Ok wir haben es zwar schon Anfang des Jahres angekündigt aber ständig verschuldert...
Die Rede ist natürlich von den ATC-T-shirts!

Wir haben nun die Möglichkeit für ca. 10-11 € unser Logo (Ja Dude, das Logo, was oben im Blog zu sehen ist!) auf Textilien zu drucken.
Klingt auf den ersten Blick etwas happig aber der Druck ist echt super und hält, soweit ich das bis jetzt beurteilen kann, was sein Geld wert ist.

Allerdings bitten wir euch, für die Textilien, die ihr bedrucken lassen wollt, egal ob es nun ein Shirt, eine Hose oder ein Pullover sein soll, selbst zu sorgen, bzw. uns mitzubringen, da wir eure Größe nicht kennen. Achtet auch darauf, etwas von Qualität zu nehmen, damit sich das mit dem Drucken auch lohnt.

Wenn ihr also interessiert seit an einem Shirt etc. mit dem Atzen-Logo schreibt mir eine email an atcparkour@googlemail.com oder stellt einen Kommentar unter diesen Post!

...und Potter, du kriegst eh ein Shirt also musst du auch nicht Kommentieren :-P


MTW

Daniel on the run again!

Als bekennender Daniel Ilabaca-Fanboy (wer ist das nicht?!^^) freue ich mich sehr, dass es endlich ein neues Video von ihm gibt, nachdem sein letztes, legendäres Showreel vor 2 Jahren erschien. Gut, Ilabaca ist zwar in diesem Jahr in jedem Majorvideo aufgetaucht aber folgendes Video liefert prima eine prima Zusammenstellung aus allem Vorangegangem.

Zu Ilabaca selber muss ich ja nix mehr sagen...Lasst euch einfach verzaubern! Anbei sind auch Phil Doyle, Piptrix, Livewire, Max usw. zu sehen.

http://www.youtube.com/watch?v=VB4uzs_C8dU&feature=sub

P.s. es sollen wohl noch mehr Videos in den nächsten Wochen folgen...na da geh ich von aus!


MTW

Dienstag, 29. September 2009

Kein Hallentraining am Samstag, den 03.10.2009 !

Da am Samstag Tag der deutschen Einheit ist, und somit Feiertag, hat das Dietrich-Keuninghaus den ganzen Tag über geschlossen!

Wenn ihr aber trotzdem trainieren wollt und besondere Wünsche was die Spots angeht habt, schreibt doch einfach einen Kommentar unter diesen Post.


MTW

Montag, 28. September 2009

Nice training! - auch ohne Hoeschpark...

Gut, einen Post habe ich noch, denn aller guten Dinge sind drei ;-)

Gestern war nun das erste mal offizielles inoffizielles ATC-training, fernab des Hoeschparks.
Ich geb mal einen kurzen Statusbericht:

Wir haben uns zur gewohnten Zeit am Stadtgarten getroffen, wo wir auch das Aufwärmen gemacht haben. Diesmal wieder etwas anstrengender, was man auch gleich gemerkt hat, da ungefähr 70% der Teilnehmer nicht drauf klar kamen...nenene...da müssen wir dringend dran arbeiten Leute! Schließlich wollen wir doch nicht nach einmal Mauerhochdrücken in der Ecke liegen oder?

Danach wurde aufgeteilt in zwei Gruppen: Gruppe eins ist zur IHK (siehe ältere Blogeinträge) gelaufen, Gruppe zwei ist hingegangen.

An der IHK selber kann man wie gesagt sehr gute und variantenreiche Läufe machen. Allerdings stand das Gestern noch nicht so wirklich auf dem Programm, da ja die meisten das Gelände noch nicht wirklich kannten. Wir haben uns stattdessen mit verschiedenen Moves und kleinen Kombinationen beschäftigt.
Besten Dank an Potter, der uns alle mit seiner Pk Generation-Forest-Stimme geschockt hat.^^ Ist auf jeden Fall ´ne prima Sache, dass er seine Protegês so konstant pusht!
Super auch, dass Marvin wieder down over ist! Er hängt sich direkt rein, als wäre er nie weg gewesen. Awesome!

Desweiteren geht das Konzept meiner Meinung nach ganz gut auf.
Wenn ich den Treffpunkt für nächsten Sonntag weiß, poste ich ihn hier im Blog.
Bis dato noch eine schöne Woche!


MTW

Girlpower!

Jep, heute hab ich meinen fröhlichen "Blogeintragtag" - was aber auch damit zusammen hängt. dass ich einen nasty Muskelkater habe;-P

Ich poste hier mal für unsere Mädels drei Videos von anderen "Traceusen" aus aller Welt.

Das erste ist von Kat von den Monosurbanos aus Mexico( Man(n) achte auf den sauberen Planchê):

http://www.youtube.com/watch?v=ZH7N5a3rfSQ&feature=channel_page


Das zweite ist von Ann aus Lativa/Russland (sehr saubere Aerials!):

http://www.youtube.com/watch?v=3OjehsGvicQ

Das letzte ist eine, nun schon etwas ältere Zusammenstellung von Parkourmädels aus aller Welt. Darunter auch die Mädels von Parkour Generations und die talentierte Lisa aus Kölle:

http://www.youtube.com/watch?v=d_jQgzjtOTs&feature=channel_page

Ihr seht also: ihr seid nicht allein unter uns Typen;-)
Be inspired and motivated!


MTW

Everything is possible!!!

Okay heute präsentiere ich denen unter euch, die sie noch nicht kennen, mal zwei Parkourvideos aus England, die man nur als inspirierend bezeichnen kann.

Das erste ist von ein paar Jungs aus Cambridge und Mortion, darunter die Szenegrößen Daniel Ilabaca und Phil Doyle.
Im Anschluss an den "normalen" Parkourpart gibt es in dem Video noch einen Teil der sich mit einer Charityaktion befasst. Es ging darum 2022 Backflip in 4 Stunden zu machen um mit dem gespendeten Geld Leute im Nigerdelta humanitär zu unterstützen.
Eine super Aktion wie ich finde! (Mal abgesehen davon, dass ich 2022 Katzensprünge als für die Gelenke schonender empfinden würde;-)

Link zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=r3C6kgeJXb0&feature=channel_page

Das zweite Video ist ein Sampler von dem einarmigen Traceur aus vorangegangendem Video. Ich kann nur sagen: Das ist der Hammer! An seinen Bewegungen merkt man nicht, dass er überhaupt ein handicap hat. Er bewegt sich mit mehr flow, Geschick und Kraft durch die Landschaft als wir oder die meisten Traceure die ich gesehen habe. Und wie Thorsten es bereits sagte: Sein Parkour wäre ohne dieses handicap genauso beeindruckend!
Trotzdem ist er das beste Beispiel was alles möglich ist.

Check it out: http://www.youtube.com/watch?v=B9raZHiuh-Y&feature=channel_page


MTW

Montag, 21. September 2009

Wo gehts hin am 27.09.2009 ?!

Wir treffen uns pünktlich um 13 uhr am Stadtgarten und wollen dann Richtung IHK an der Märkischen Straße aufbrechen.

Natürlich nehmen wir wieder alles mit, was uns dabei in den Weg kommt ;-)

Ich wünsch euch noch eine angenehme Woche.


MTW

Freitag, 18. September 2009

Das (vorläufige) Ende für die Hoeschpark Workshops

Liebe ATC-Workshopteilnehmer und Parkourinteressierte,

leider enden die, offiziell von der Stadt & Initative Parks Dortmund unterstützen, Workshops im Hoeschpark. Der Grund dafür liegt auf der Hand, wenn man sich ein bisschen mit der maroden Lokalpolitik befasst hat: Durch das große Haushaltsloch wird in erster Linie im Jugend- und Sport-/Freizeitbereich eingespart.

Wie geht es nun weiter?

Wir vom ATC-Team wollen auf jeden Fall weiter mit euch trainieren und bieten deshalb an, uns Sonntags um 13:00 Uhr wie gewohnt am Eingang des Hoeschparks zu treffen, um dann eine Tour durch Dortmund zu machen, wobei wir an verschiedenen Spots trainieren. Das heißt jetzt nicht, dass der Hoeschpark uns nicht mehr als Trainingslocation zu Verfügung steht, aber wir wollen uns Sonntags dort nicht mehr als große Trainingsgruppe einfinden.

Falls ein Spot mal schlechter vom Hoeschpark zu erreichen ist, wie z.B. der Kletterturm in Dorstfeld, werde ich den Treffpunkt vorher über diesen Blog posten.

Da wir das Ganze von nun an nicht mehr unter dem Stichwort "Workshops" laufen lassen, wird das Training eher wie bei Parkourjams stattfinden. Wenn ihr aber Fragen habt, bzw. auf gewisse Standarts wie das Aufwärmtraining nicht verzichten wollt, so behalten wir dies natürlich unabhänig vom Hoeschpark bei.

MTW

Donnerstag, 17. September 2009

Apropos Kreativität

Für alle die die sich immer beschweren nicht genug Spots in der Nähe zu haben:
http://www.youtube.com/watch?v=vlsazzq5Q6k&feature=sub
http://www.youtube.com/watch?v=fIHnlJ7KbTM&feature=related
Die beiden zeigen sehr schön was sich so aus einem Spot mit genug Kreativität rausholen lässt.
Anbei noch der Tipp, sich doch mal vorzunehmen jedesmal wenn mensch an einen bekannten Spot kommt etwas Neues an diesem Spot zu entdecken bzw zu entwickeln. Das hilft neue Bewegungen zu sehen und zu lernen sowie mal aus den Grundmustern auszubrechen und selber eigene zu entwickeln.

Viel Erfolg dabei

Thorsten

Samstag, 12. September 2009

Oleg Vorsav - Out of Time

Nachdem es lange still war um ihn, meldet sich Oleg Vorsav, bekannt aus dem viel gesehenden Youtubevideo "Russian Climbing Ninja" mit einem bomben Video zurück!

Ich kann euch nur raten, euch eine viertel Stunde Zeit zunehmen für dieses Meisterwerk.
Was ihr hier seht, ist movement auf dem höchsten Nievau, gepaart mit genialem Videoschnitt und einer guten Priese Humor.

Angucken und staunen!

Hier der Link: http://vimeo.com/6495648


MTW

Freitag, 11. September 2009

Die bunte Tüte 2009

Die Tüte ist nun online!
(Trotz schwierigkeiten mit den Audiolizensen...danke Youtube!)

hier die Links zu den zwei Parts:

part 1: http://www.youtube.com/watch?v=PPcirjVxEUc&feature=channel_page

part 2: http://www.youtube.com/watch?v=IOJ1As37tVk&feature=channel_page

enjoy!

MTW

Sonntag, 6. September 2009

Es ist mal wieder soweit...

Damit ihr nicht denkt dieser Blog wäre tod ;-)

Die Bunte Tüte 2009 rollt an, bzw. steht in den Startlöchern und wir sind gerade fleißig dabei, unser ganzes Material zu einem unterhaltendem Ganzen zusammen zuschustern.

Einfach die Augen offen halten und öfters mal hier oder auf unserem youtube account vorbeischauen!


MTW

Resümee über den Hallenworkshop

Der Workshop am 5. September ist, trotz Nazidemo in Dortmund, reibungslos verlaufen und hat uns, wie auch hoeffentlich allen Beteiligten viel spaß gemacht.

Die Kids aus dem Kinderbereich des DKH haben gut mitgemacht, obwohl manchmal verständlicherweise die Konzentration nachließ. Einige unter ihnen haben auch wirklich Potenzial und wir sind nun gespannt, wie das Ganze weitergehen soll.

Im Jugendbereich waren aufgrund der Demo nur unsere Jungs aus dem Hoeschpark, was aber uns aber auch nicht davon abhielt, die Halle auf den Kopf zu stellen.
Vorallem Läufe und Kombiantionen sind dort in schier endlosen Variationen möglich, was durch die Möglichkeiten der Turn- und Gymnastikgerätschaften noch konsequent erweitert wird.

Besonders gefreut haben wir uns darüber, dass wir auch in der Woche die Halle zu festgelegten Zeiten nutzen können, was, da nun der Winter vor der Tür steht, ein klasse Angebot vom DKH-Team ist.

Sobald es News gibt, was neue Workshops und das Hallentraining angeht, werdet ihr es hier erfahren.


MTW

Samstag, 8. August 2009

Update zum Hallentraining/ Workshops im Dietrich Keuning Haus

Das sind die neusten Infos zu den kommenden ATC-Workshops in der Skaterhalle des DKH:

Samstag, 5. September ab 12 Uhr bis 14 Uhr in der Skaterhalle.

Das offizielle Programm des DKH´s findet ihr hier:

http://www.dkh.dortmund.de/upload/binarydata_do4ud4cms/61/60/19/00/00/00/196061/dkh_programm_2_2009.pdf


MTW

Donnerstag, 30. Juli 2009

Der Affenmann Jyoti Raju

WOW WOW WOW WOW...mehr fällt mir dazu nicht mehr ein!!!

Also was dieser Mann hier zeigt, ist eine famose Mischung aus Parkour und traditionellem Klettern allerfeinster Güte!

Hier der Link zu den Videos: http://www.youtube.com/watch?v=fHTLkpeaHTw

http://www.youtube.com/watch?v=oyWURGNF-DY&feature=related

...Tja, Marvin SO musst du in Zukunft die Fahne machen ;-)

Auf jeden Fall ist der Tipp gut, sich an der Tierwelt ein Beispiel zu nehmen. Hätten wir das von Anfang an getan hätten wir auch keine A-Bombe und Talkshows^^


MTW

Sonntag, 26. Juli 2009

Comments please ;-)

So hab mal wieder an den Blog-Einstellungen rumgewurschtelt. Jetzt ist es auch möglich Kommentare zu den Posts zu schreiben, ohne Inhaber eines Googlekontos oder ähnlichem zu sein.
(Dachte da vorallem an dich Yogi :-))

Ok, wünsche noch frohes Hopsen, euch allen!


MTW

Samstag, 25. Juli 2009

David Belle Interview - the Way

Hier ist der andere Teil des neuesten Interviews mit David Belle, wo er mal wieder in unvergleichlicher Weise etwas über seine persöhnliche Bindung zu Parkour erzählt.
Besonders gefällt mir auch, was er als Tipp für Anfänger sagt und wie er sich zu dem Profilierungsproblem äußert.

Hier der Link: http://www.youtube.com/watch?v=J5g5AvJR76g


MTW

Freitag, 17. Juli 2009

Neues Interview mit David Belle - Je Saute De Toit En Toit

Hier ist mal wieder ein Interview mit David Belle auf Französisch mit englischen Subtitels.
Er spricht über den Sinn des Parkourtrainings, über das Phänomen der vergesellschaftlichen Angst und über das Richtig und Falsch im Sinne unserer Natur contra Society.

So jetzt lass ich aber den Meister selber sprechen...

Hier der Link zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=RynewKatl5M&fmt=18

...vorallem die letzten 60 Minuten sind mir aus dem Herzen gesprochen, wenn man sich den vorigen Post durgelesen hat, so simpel wie es sich bei ihm auch anhören mag.
David ist einfach badass^^


MTW

Donnerstag, 16. Juli 2009

Dein Freund und Helfer...





Tja heute wars zum zweiten Mal in diesem Monat so weit, dass ich von den Cops kontrolliert wurde. Das erste Mal war für mich noch verständlich, da wir uns in einem Moment der geistigen Umnachtung Zutritt zu einem abgesperrten Schuldach verschafft haben, die Cops und der Hausmeister es nach einem freundlichen Gespräch zwischen allen Parteien aber bei einem mündlichen Platzverweis belassen haben. Heute war ich allerdings zur Abendstunde in der Nordstadt noch solo unterwegs und habe auf meinem Weg eine betargte Mauer, nicht unfern von der Polizeiwache Nordstadt, gesichtet, die ganz Interessant aussah. Allerdings waren mir die Sträucher davor zu hoch und ich wusste nicht, ob dahinter Privatgelände liegt, alos ist es bei einem bloßen Besichtigen geblieben, als just in diesem Augenblick die werten Herrschaften in Grün anrollten und mich um meinen Ausweis sowie den Inhalt meiner Tasche baten. Besonderes Augenmerk legten sie auf mein Skizzenbuch, konnten aber nach einer wahrheitsgemäßen Erklärung meinerseits nichts verdächtiges an mir feststellen.
Sie haben wohl gedacht ich wollte dort ein Auto knacken.

...also wirklich; solangsam komme ich mir vor wie der Staatsfeind Nummer 1!
Doch was tun wenn man in eine solche Situation gerät?! Obwohl man meiner Meinung manchmal allen recht dazu hätte, erboßt zu sein, dass die Jungs únd Mädels sich nicht wichtigeren Sachen widmen ist es eine sehr sehr schlechte Idee auszuflippen.

Das beste ist, wenn man kooperiert und erklärt was Parkour ist, wenn die werten Beamten es nicht sogar schon wissen. (ja, solche solls auch geben)
Gut kommt als Argument dabei auch die Ansprache von Respekt für sich und Andere in der Disziplin an.
Diese Leute haben einen 8 Stunden Tag, müssen Streife fahren und sich mit allerlei Idioten abgeben und sind deswegen bestimmt recht erfreut, wenn man es ihnen so einfach wie möglich macht und freundlich und höflich ist, unabhänig davon, dass man den Sinn hinter solchen Aktionen vielleicht nur in einem anderen Sonnensystem finden kann...

Falls man sich wirklich etwas zu Schulden hat kommen lassen, sollte man das Nicht von sich weisen sondern Einsicht zeigen und den Dialog suchen. Meistens lassen die Cops mit sich reden und es bleibt höchstens bei einem Platzverweis...mehr können sie meistens eh nicht machen, es sei denn man ist so dumm gewesen und hat etwas zerstört.

Trotzdem gibt es keine festen Faustregeln für solche Fälle. Man muss nur an den falschen Cop zur falschen Zeit geraten und es kann auch ganz anders ausgehen. Deswegen sollte man versuchen zumindest einen Teil der Gleichung zu kontrollieren...nämlich sich!

Man sollte nichts tun, was dem Image der Disziplin in Zukunft ernsthaft schaden kann, denn wir wollen uns ja alle noch daran erfreuen, egal ob nun ein Streifenwagen vorbei fährt oder nicht.


MTW